Jetzt unverbindlich beraten lassen: 0228 - 6044777

Partner

Das Feld der Fördermittel und Unterstützungsmöglichkeiten für „Inklusives Arbeiten“ ist weit. Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit einer Behinderung stehen eine Vielzahl von Hilfen unterschiedlicher Träger zur Verfügung. bonnfairbindet versteht sich als Lotse durch diesen Förder-Dschungel und leistet konkret und unkompliziert Hilfe. bonnfairbindet vermittelt Arbeitnehmer mit einer Behinderung an Unternehmen und bietet Arbeitgebern Unterstützung für den richtigen Umgang mit behinderten Mitarbeitern.

Dieses breite Aufgabenspektrum kann nur dann vollständig abgebildet werden, wenn sich alle Akteure am Bonner Arbeitsmarkt zusammenschließen und ihr Know How für Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit Behinderung leicht zugänglich machen. Aus diesem Grund hat sich das durch die Aktion Mensch geförderte Netzwerk bonnfairbindet formiert, dem neben Arbeitgebervertretern, der IHK Bonn/Rhein-Sieg, der Arbeitsagentur Bonn, dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) auch eine Vielzahl leistungsfähiger Sozialunternehmen und engagierte Vertreter von Menschen mit Behinderung angehören.

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht aller Organisationen, die bonnfairbindet inhaltlich tragen und für Sie stetig weiterentwickeln.

 

Das Netzwerk bonnfairbindet

Telekom Baskets Bonn

Stadt Bonn - Fachstelle

Stadt Bonn - Fachstelle für berufstätige Menschen mit Behinderung || Inklusion im Bereich Arbeit zu fördern ist die zentrale Aufgabe der Fachstelle für berufstätige Menschen mit Behinderung. Dazu gehören u. a. finanzielle Hilfen für schwerbehinderte Arbeitnehmer und deren Arbeitgeber, die Betreuung von ordentlichen Kündigungs-schutzverfahren sowie Informationen und Schulungen für Schwerbehindertenver-tretungen. Die Fachstelle kann ihr Know-how in das Netzwerk einbringen und hat mit einer Mitwirkung bei bonnfairbindet die Möglichkeit, Informationen der Fachstelle Menschen mit Behinderung und Arbeit-gebern leichter zugänglich zu machen.

SeLe - Selbstbestimmtes Leben

SeLe – Selbstbestimmtes Leben Interessengruppe Psychiatrie Erfahrener Bonn / Rhein-Sieg || SeLe ist eine Gruppe Psychiatrie Erfahrener und Betroffener, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die eigenen Interessen in der Region Bonn/Rhein-Sieg zu vertreten. SeLe möchte einen Beitrag zur Antistigmaarbeit leisten und über psychische Störungen informieren. Durch die Mitwirkung bei bonnfairbindet sieht SeLe eine große Chance, Veränderungen möglich zu machen.

intra bonn gGmbH

Die intra bonn setzt sich seit über zehn Jahren für die berufliche und soziale Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein. Das Projekt bonn fairbindet unterstützt uns dabei, uns mit anderen Trägern und Unternehmen zu vernetzen und einen inklusiven Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in Bonn mitzugestalten.

IFD - Integrationsfachdienst

Integrationsfachdienst Bonn/Rhein-Sieg || Der IFD ist für die berufliche Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und Beratung von Arbeitgebern in der Region zuständig. Er engagiert sich bei bonnfairbindet, um mit den dort vertretenen Partnern, die Inklusion auf dem Arbeitsmarkt qualitativ und gemeinsam weiter durch kleine und große initiierte und begleitete Projekte voran zu bringen.

GVP Gemeinnützige Werkstätten

GVP Gemeinnützige Werkstätten Bonn GmbH || Der Werkstattrat der GVP arbeitet bei bonn-fairbindet mit, um für die Interessen der Beschäftigten mit Behinderung einzutreten und deren beruflichen Möglichkeiten deutlich zu erweitern.

Godesburger

Friedrich-List-Berufskolleg

Das Konzept einer Inklusiven Schule erkennt die Individualität jedes Schülers und jeder Schülerin. Ziel des Friedrich-List-Berufskollegs ist es, Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung von Anfang an gemeinsam zu unterrichten, um jungen Erwachsenen mit Handicap eine höhere Chance auf eine berufliche Zukunft zu ermöglichen.

EJG - Evangelische Jugendhilfe

Evangelische Jugendhilfe Godesheim gGmbH || Die EJG erbringt Dienstleistungen im Sinne der §§ 27 ff SGB VIII. Unser Angebotsspektrum umfasst ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfeformen sowie ein differenzierten Inobhutnahme- und Clearingsystem. Bedarfsorientiert sind in den vergangenen Jahren verschiedene schulische und berufliche Maßnahmen sowie Angebote der offenen Jugendarbeit aufgebaut worden. Wir unterstützen bonnfairbindet beispielsweise, indem wir unser Knowhow in puncto Übergang-gestaltung Schule-Beruf für förder-bedürftige junge Menschen einbringen.

BVMW

BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutsch-lands e.V. || Wir sehen die Aktivitäten von bonnfairbindet nicht nur als die berühmte gute Tat, sondern auch als einen echten Gewinn sowohl für die Betroffenen, als auch für die Unternehmen. Deswegen unterstützen wir die Initiative aus voller Überzeugung!

LVR-Klink Bonn

Die LVR-Klinik Bonn gehört dem Kommunalverband des Landschafts-verbands Rheinland (LVR) an, der sich u. a. als größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen versteht und sich für Inklusion in allen Lebensbereichen engagiert. Wir identifizieren uns sehr mit diesem Leitgedanken und bemühen uns als inklusiver Arbeitgeber um Chancengleichheit und Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen.

Bündnis für Fachkräfte

Im Bündnis für Fachkräfte Bonn/Rhein-Sieg machen sich die regionalen Wirtschafts- und Arbeitsmarktakteure gemeinsam stark für den Fachkräftemarkt in der Region. Das Motto „Gemeinsam für Lösungen Sorgen“ steht dabei für die Bündelung der Aktivitäten und des Know-how aller Beteiligten PartnerInnen. Die Stärkung eines inklusiven Arbeitsmarktes ist uns ein wichtiges gemeinsames Ziel.

Bonner Werkstätten

Bonner Werkstätten der Lebenshilfe Bonn gGmbH || Die Bonner Werkstätten sind Spezialisten für die Qualifizierung von Menschen mit Behinderung sowie für die Gestaltung und Anpassung von Arbeitsprozessen. Wir haben eine hohe Beratungskompetenz für Arbeitgeber und Kunden. bonnfairbindet bedeutet für uns, Teil eines partnerschaftlichen Netzwerks zu sein, in dem jeder sein spezielles Know-How zur Verfügung stellt, um gemeinsam mit anderen lokalen Akteuren ein Stück an einer inklusiven Gesellschaft zu arbeiten.

Bonner Verein

Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e. V. || Der Bonner Verein engagiert sich mit seinen vielfältigen Arbeits-, Freizeit- und Wohnangeboten für die Nachsorge seelisch behinderter Menschen in der Bonner Region. Als Projektnehmer gab der Bonner Verein den Anstoß für die Gründung des regionalen Netzwerkes bonnfairbindet. Das Netzwerk verfolgt die Zielsetzung Informationen für Arbeitgeber und Menschen mit Behinderung rund um das Thema inklusive Arbeitswelt leichter zugänglich zu machen und Ratsuchenden eine schnelle und unkomplizierte Weitervermittlung an den passenden Ansprechpartner in der Region zu ermöglichen.

rheinland relations GmbH

Zu den inhaltlichen Schwerpunkten unserer PR- und Werbeagentur zählen u.a. die Themen Inklusion und Employer Branding. Nicht zuletzt deswegen möchten wir auf der strategischen und kommunikativen Ebene unseren Teil dazu beitragen, Arbeitgeber in Bonn für eine Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zu gewinnen.

Peer Counseling

Peer Counseling ist ein Angebot des Integrationsfachdienstes Bonn/Rhein-Sieg, das sich an Menschen mit einer Behinderung richtet, die Unterstützung auf ihrem beruflichen Weg suchen. Unser ehrenamtliches Beraterteam hat eigene Erfahrungen mit Behinderung gemacht und bietet Beratung auf Augenhöhe rund um das Thema Arbeit an. Wir beteiligen uns zudem aktiv an Aktionen des Netzwerkes und bringen dabei unsere persönlichen Erfahrungen und Kompetenzen ein, um die Arbeitswelt in der Region inklusiver zu gestalten.

Agentur für Arbeit Bonn

Damit Menschen mit Behinderung in der Mitte der Gesellschaft leben und arbeiten können, unterstützt die Bundesagentur für Arbeit ihre berufliche Eingliederung. Arbeitgeber beraten wir über die behindertengerechte Besetzung von Arbeitsplätzen, vermitteln die passenden Bewerber und fördern ihre Beschäftigung. Orientieren, beraten, vermitteln und fördern. Agentur für Arbeit.

Lotse Consulting

LotseConsulting — Dipl.-Kfm. Michael Lukaszen, Königswinter || Unser Leitbild ist "Inklusion mit dem PLUS für alle!". Der Beratungsschwerpunkt liegt auf dem Instrument der betrieblichen „Integrations-, Inklusionsvereinbarung", um die Entschei-dungsprozesse zur Inklusion schwerbe-hinderter Menschen zu beschleunigen. Zusammen mit dem Netzwerk „bonnfairbindet" möchten wir zur Inklusion schwerbehinderter Menschen in den Unternehmen künftig neue Betrachtungs-weisen hervorbringen

Hilfe für psychisch Kranke e.V.

Hilfe für psychisch Kranke e.V. Bonn/Rhein-Sieg

Stadt Bonn - Jugendberufshilfe

Stadt Bonn - Beratungsstelle für Jugendberufshilfe || Die Beratungsstelle begleitet sozial benachteiligte und individuell beeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene im Übergang von der Schule in den Beruf. Im Rahmen dieser zentralen Aufgabe ist sie an Förderschulen, Berufskollegs tätig, führt das Projekt „Förderung der Ausbildungsreife“ an Bonner Haupt- und Gesamtschulen durch, bietet eine intensive Einzelfallberatung und -betreuung an und ist an der Durchführung der Landesinitiative NRW „Jugend in Arbeit plus“ beteiligt.

Stadt Bonn - Bildungsbüro

Stadt Bonn - Regionales Bildungs-büro/Schulamt || Die Bundesstadt Bonn bekennt sich mit dem „Behinder-tenpolitischen Teilhabeplan“ und dem „Handbuch Inklusive Bildung“ zur Inklusion. Als Teil von bonnfairbindet möchte sie weitere Schritte in Richtung einer inklusiven Arbeitswelt unternehmen. Als Arbeitgeber kann die Stadt Bonn das Netzwerk mit positiven Beispielen unterstützen und von Informationen aus dem Netzwerk profitieren.

Stadt Bonn - Amt für Soziales

Stadt Bonn - Amt für Soziales und Wohnen || Die Bundesstadt Bonn bekennt sich mit dem „Behindertenpolitischen Teilhabeplan“ und dem „Handbuch Inklusive Bildung“ zur Inklusion. Als Teil von bonnfairbindet möchte sie weitere Schritte in Richtung einer inklusiven Arbeitswelt unternehmen. Als Arbeitgeber kann die Stadt Bonn das Netzwerk mit positiven Beispielen unterstützen und von Informationen aus dem Netzwerk profitieren.

SPD Bonn - AG Selbst Aktiv

Die AG Selbst Aktiv in der SPD Bonn ist die Arbeitsgemeinschaft der Menschen mit Behinderung in der SPD. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, zu helfen die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutsches Recht um zu setzen. Ein wichtiger Bereich für Inklusion ist der Bereich Arbeit, der im Artikel 27 Arbeit und Beschäftigung der UN-BRK beschrieben wird. Deshalb sind wir Mitglied des Netzwerks von bonnfairbindet geworden.

LVR - Integrationsamt

Das LVR-Integrationsamt unterstützt schwerbehinderte Menschen und ihre Arbeitgeber auf vielfältige Weise: mit fachlicher und technischer Beratung, mit individueller Beratung und Betreuung durch den Integrationsfachdienst und durch finanzielle Förderung. Für Menschen mit Schwerbehinderung im Beruf und für Arbeitgeber bietet das LVR-Integrationsamt kostenfrei Informationen und Beratung sowie verschiedene Förderleistungen an. Als Netzwerkpartner von „bonnfairbindet“ beteiligt sich das LVR-Integrationsamt an zahlreichen Aktionen des Netzwerkes, um die Arbeitswelt inklusiver zu gestalten.

kalaydo.de

„Inklusion ist in aller Munde, aber bisher bieten nur wenige Online-Jobbörsen ein ausreichendes Jobangebot für Menschen mit Behinderung. Das zu ändern liegt uns am Herzen. Kalaydo.de ist der Marktführer für regionale Jobangebote in Bonn und Umgebung und gewährleistet damit ein starkes Unternehmensnetzwerk und Potential in der Region. Die Optimierung unserer Webseite für einfaches Finden von offenen Stellen, bei denen eine Bewerbung eines Schwerbehinderten explizit erwünscht ist, muss darum unser nächstes Ziel sein“. Zitat Saskia Thurm, Leiterin Jobbörse kalaydo.de, v. 30.07.2015

TERTIA GmbH

Das Angebot der TERTIA Berufsförderung richtet sich an psychisch erkrankte Menschen. Es besteht sowohl aus Integrationsseminaren für Rehabilitanden, Individuellen Arbeitstrainings als auch Vorbereitung und Begleitung von Ausbildungen oder Umschulungen. Als Mitgliedsorganisation von bonnfairbindet liegt uns, im Sinne einer nachhaltigen Inklusion, die Vernetzung von Sozial- und Kostenträgern, Unternehmen, Verbänden und Bildungsträgern sehr am Herzen.

BetterRelations

Inklusion zählt zu den zentralen Aufgaben unserer Gesellschaft. Um die hiermit verbundenen Herausforderungen zu meistern, müssen zunächst Ängste und Vorurteile überwunden werden. Offene und transparente Kommunikation sind dabei eine notwendige Grundvoraussetzung. Im Rahmen unseres Engagements zur Förderung gesellschaftlicher Verantwortung in der Region Bonn, beteiligen wir uns deshalb gerne an der Initiative bonnfairbindet.

BVMB

BVMB - Bundesvereinigung Mittelstän-discher Bauunternehmen e.V.

Kinopolis Bonn Bad Godesberg

Kinopolis Bad Godesberg ist ein ortsansässiges Multiplexkino einer familiengeführten Kinokette. Das Kinopolis möchte seinen aktiven Beitrag zur Inklusion leisten, indem wir uns an thematisch unterschiedlichen Informationsveranstaltungen beteiligen. Dies geschieht mit Hilfe des Mediums Film sowie unserer Partnern aus verschiedenen sozialen und caritativen Bereichen. Die Zusammenarbeit mit bonnfairbindet ist uns wichtig, da wir der Meinung sind, dass soziales Engagement selbstverständlich sein sollte.

Bündnis 90 Die Grünen - M. Becker

Im Beirat von bonnfairbindet wirke ich als GRÜNEs Sozialausschuss-Mitglied mit, weil ich möchte, dass die Vernetzung der Angebote und der Kostenträger im Bereich der berufsbezogenen Hilfen für Menschen mit Behinderungen verbessert und ausgebaut wird. Letztlich muss aber der rechtliche Rahmen verbindlicher gestaltet werden.

Caritasverband für die Stadt Bonn

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V. Sozialpsychiatrisches Zentrum || Der Caritasverband engagiert sich als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche mit rund 800 Mitarbeitenden in 50 Einrichtungen und Diensten für Menschen, die in Not geraten, benachteiligt oder ausgegrenzt sind – mit einem breiten Angebot für alle Altersgruppen und deren spezifische Bedürfnisse zur Teilhabe am Arbeitsleben. Hier setzen wir besonders auf Kooperationen. Der Caritasverband Bonn erfüllt damit mehrere Funktionen, als Arbeitgeber für Menschen mit Handicaps und Leistungsanbieter zur Teilhabe am (Arbeits-)leben.

COMDOK GmbH

Die Initiative "bonnfairbindet" hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderung als selbstverständlichen Teil des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes einzugliedern. COMDOK, als mittel-ständisches Unternehmen in der Region Köln/Bonn und Berlin, fühlt sich diesem Ziel verbunden und ist daher Teil des Netzwerkes "bonnfairbindet". Wir stellen uns der gesellschaftlichen Verantwortung eines inklusiven Arbeitsmarktes und möchten mit unserem Engagement dazu beitragen, Menschen mit Handicap eine berufliche Perspektive bieten zu können.

autismus Köln/Bonn e.V.

Das AutismusTherapieZentrum (ATZ) Bonn/ Siegburg in der Trägerschaft von autismus Köln / Bonn e.V. steht als zentraler Ansprechpartner in der Region für spezifische Therapieangebote für Familien, Jugendlichen oder Erwachsenen, die von Autismus-Spektrum betroffen sind zur Verfügung. Die berufliche Orientierung und der Übergang von Schule zum Beruf ist eine herausfordernde Entwicklungsaufgabe, die am ATZ therapeutisch begleitet wird, wobei die Lotsenfunktion und Netzwerkarbeit von bonnfairbindet einen viel versprechenden Beitrag leistet.

DAA

DAA - Deutsche Angestellten-Akademie GmbH

DGB - Deutscher Gewerkschaftsbund

Das Ziel ist klar - eine barrierefrei Gesellschaft, die von vornherein die Bedürfnisse aller Menschen berücksichtigt und in der alle Menschen gleichberechtigt zusammen leben und zusammen arbeiten. Eine große und wichtige Aufgabe wird es sein, eine inklusive Arbeitswelt zu errichten. Daran möchten wir gerne mitwirken und bonnfairbindet bietet mit seinem Netzwerk eine gute Grundlage.

Der Paritätische Bonn

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband NRW e.V. || Das Projekt bonnfairbindet zeigt Wege auf, wie Inklusion verwirklicht werden kann. Der Paritätische und seine Mitgliedsorganisationen bewegen das Thema Inklusion auf verschiedenen Ebenen - in Bonn vor allem in den Bereichen Wohnen, Bildung und Freizeit. Arbeit ist ebenfalls ein wichtiger Teil des Lebens, daher unterstützt der Paritätische das Projekt durch seine Mitarbeit im Beirat.

Deutsche Welle

Die Mitwirkung bei bonnfairbindet finden wir sehr wichtig. Der Aufbau eines starken Netzwerkes in der Region erleichtert die tägliche Arbeit. Nur konstruktive Zusammenarbeit hilft bei der Erreichung gemeinsamer Zielsetzungen.

Deutsche Post AG

Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen ist bei Deutsche Post DHL Group in Deutschland selbstverständlich. Im Fokus stehen dabei ihre individuellen Fähigkeiten und Stärken, die sie in ihr Arbeitsumfeld einbringen – denn sie leisten ganze Arbeit. Wir unterstützen bonnfairbindet, weil uns der inklusive Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in Bonn wichtig ist.

Eaton Electric GmbH

Eaton pflegt weltweit eine Unternehmenskultur derOffenheit und der gegenseitigen Wertschätzung. Zu unserem Ethik-Kodex gehört unter anderem der Respekt vor Vielfalt und die Einhaltung von fairen Beschäftigungspraktiken. Wir ermutigen auch unsere Mitarbeiter zu persönlichem Engagement in sozialen Projekten vor Ort. Für uns stellt also die Zusammenarbeit mit bonnfairbindet gelebte Werte dar.

Diakonisches Werk Bonn

Diakonisches Werk Bonn und Region gGmbH || Das Diakonische Werk leistet in zahlreichen Einrichtungen und Angeboten soziale Arbeit. Die konkreten Arbeitsfelder umfassen Ambulante Pflege, Betreuung und Förderung im offenen Ganztag an Schulen, Psychiatrische Hilfen, Schwangeren- sowie Suchtberatung und soziale Beratung. Darüber hinaus bieten wir Unterstützung für Menschen mit Behinderung an. Wir kennen die Nöte von Menschen, die nicht in die Schemata des Arbeitsmarktes passen und unterstützen „bonnfairbindet“ für eine inklusive Arbeitswelt.

BIBB

Bundesinstitut für Berufsbildung: „So normal wie möglich, so speziell wie nötig“. Ob Berufsorientierung, Berufsausbildung, Nachteilsausgleich oder Beschäftigung: Wir möchten behinderten Menschen die Teilhabe an Berufsbildung und am Arbeitsleben ermöglichen. Daher arbeiten wir mit verschiedenen Einrichtungen und Initiativen zusammen. Das Netzwerk bonnfairbindet bietet eine gute Plattform, gemeinsam Inklusion in die Praxis umzusetzen.

FAW - Fortbildungsakademie

FAW - Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH || Die FAW zählt zu den großen deutschen Bildungsdienstleistern. Seit über 25 Jahren bereiten wir Menschen an 34 Standorten bundesweit gezielt auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vor. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Berufliche Rehabilitation für Menschen, die wegen Krankheit oder Unfall ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können. Dazu zählen auch Menschen mit psychischen Erkrankungen oder seelischen Behinderungen. Ebenso setzt sich die FAW für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen ein.

Handwerkskammer zu Köln

IHK

IHK - Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg || Die IHK Bonn/Rhein-Sieg beteiligt sich aktiv am Netzwerk „bonnfairbindet“. Sie unterstützt das Ziel, Menschen mit Behinderung in Ausbildung und Beschäftigung zu bringen. Die IHK berät Unternehmen über die Ausbildung behinderter Menschen und schafft hierzu gegebenenfalls eigene Berufsbilder. Ferner setzt sie sich für Teilqualifikationen ein und fördert die Inklusion in regulären Ausbildungsberufen.

Rhein Sieg Werkstätten

Rhein Sieg Werkstätten der Lebenshilfe gGmbH || Wir Werkstätten kooperieren schon lange miteinander, auch in der Fragestellung von Inklusion. Bonnfairbindet heißt: Kräfte bündeln, Synergieeffekte nutzen, Lobbyarbeit für Inklusion gemeinsam betreiben – und je mehr mitmachen, desto besser. Bonnfairbindet ist eine tolle Initiative, die Arbeitgeber und Menschen mit Behinderung gleichermaßen im Blick hat, für beide ein hilfreiches Angebot darstellt und einem inklusiven Arbeitsmarkt eine Plattform bietet.

Robert-Wetzlar-Berufskolleg

Das Robert-Wetzkar-Berufskolleg bietet jungen Frauen und Männern vielfältige Möglichkeiten, Schulabschlüsse nachzu-holen, Grundkenntnisse in verschiedenen Berufsfeldern zu erlangen und einen Beruf vollschulisch oder im Dualen System zu erlernen. Das Berufskolleg wird momentan von 2700 Schülerinnen und Schülern besucht, die von 150 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Seit Jahrzehnten besuchen Menschen mit und ohne Behinderung unsere Schule. Von der Zusammenarbeit mit bonnfairbindet erhoffen wir uns, dass ihre Inklusion besser gelingt.

Organisationsberatung

Selbstständige Organisationsberatung - Marie-Luise Roters || Menschen in Unternehmen haben das Fachwissen, um ihre Arbeit erfolgreich auszuführen und kennen die internen Abläufe. Dieses Wissen ist von elementarer Bedeutung, um Wandel zu entwickeln und nachhaltig umzusetzen. Auf dieser Basis erarbeite ich mit Menschen Lösungen für konkreten Veränderungs-bedarf im Unternehmen und gerne auch neue visionäre Ideen.

SKM Aufbruch gGmbH

SKM - Katholischer Verein für Soziale Dienste in Deutschland - Bundesverband e.V. || Die SKM Aufbruch gGmbH engagiert sich seit vielen Jahren für die berufliche Integration von Langzeitarbeitslosen sowie behinderten Menschen und schafft für diese Zielgruppe Arbeitsplätze in den eigenen Betrieben. Vor diesem Hintergrund arbeitet die Organisation auch gerne mit „bonnfairbindet“ zusammen und unterstützt den Aufbau eines inklusiven Ausbildungs- und Arbeitsmarktes in Bonn.

Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg

Aufgabe der Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg ist die Stärkung des regionalen Arbeitsmarktes. Es geht darum, Chancen und Potenziale zu erkennen, zu entwickeln und zu erschließen. Dazu gehört die Verbesserung der Integration von Menschen mit besonderen Wettbewerbsnachteilen, um so eine gesellschaftliche Teilhabe in allen Bereichen zu ermöglichen. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, uns bei bonnfairbindet zu engagieren!

TSI

TSI - Internationales Schulungszentrum || Wir unterstützen bonnfairbindet, weil in unseren Seminaren, Kursen und Trainings nicht nur fachliche Qualität und Freude am Lernen, sondern auch immer Nachhaltigkeit und Inklusion gelebt werden.

designbar Consulting

VEBOWAG

VEBOWAG - Vereinigte Bonner Wohnungs-bau AG

Deutsches Museum Bonn

Das Deutsche Museum Bonn engagiert sich für eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben für alle Menschen. Schon unser Museumsgründer Oskar Miller hat es sich 1903 zur Aufgabe gemacht, ein Museum der Volksbildung zu schaffen. Bildung für Alle ist seither unser primäres Ziel. Mit unseren Angeboten wollen wir Interesse an Naturwissenschaften und Technik wecken und neue Chancen schaffen, um Menschen mit besonderen Wettbewerbsnachteilen in Bonn zu 'fair'binden.

Unternehmens-Netzwerk Inklusion

Das Arbeitgeber-Projekt Unternehmens-Netzwerk Inklusion unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen in acht Bundesländern bei der betrieblichen Inklusion. Dabei stehen die Anforderungen der Betriebe im Mittelpunkt. Die Berater/innen des Projektes wenden sich als zentrale Ansprechpartner mit persönlichen Beratungen, mit lokalen und regionalen Runden Tischen und mit Fachveranstaltungen direkt an Personalverantwortliche und Führungs-kräfte. Träger des Projektes ist die BAG abR e.V., die das Projekt in Zusammenarbeit mit der BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) und den regionalen Arbeitgeberverbänden durchführt. In Nordrhein-Westfalen gehört bonnfairbindet zu den Projektpartnern. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln des Ausgleichsfonds.

 

Weitere Partner von bonnfairbindet

CJD – Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e. V.

Park Hotel Bad Godesberg

EDEKA Kipping

Anahita Balali (Privatperson)

Katharina Lentz (Privatperson)